Meditonsin | Erkaeltung.behandeln.de

Meditonsin: Die Erkältungs-Medizin

Meditonsin Tropfen und Globuli

Das homöopathische Arzneimittel Meditonsin hat sich seit Jahrzehnten millionenfach bei der Bekämpfung von Erkältungen und grippalen Infekten bewährt. Aufgrund der raffinierten Kombination von drei sich ergänzenden, natürlichen Wirkstoffen („homöopathischer Tri-Komplex“) hilft Meditonsin schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung.

Gut zu wissen: Der homöopathische Tri-Komplex ist jetzt erstmals auch in fester Form als Globuli erhältlich.

Hilft schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung

Egal ob bei den ersten Anzeichen einer Erkältung oder bei bereits voll ausgeprägten, akuten Symptomen – Meditonsin übermittelt dem Körper gezielt Impulse zur Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte. Der Grund für das breite Wirkspektrum: Meditonsin enthält gleich drei bewährte, homöopathische Einzelmittel, die sich gegenseitig optimal ergänzen. Experten sprechen in diesem Zusammenhang von einem synergistischen Effekt.

In der Praxis bedeutet dies, dass Sie Meditonsin in folgenden Fällen nutzen können:

  • Schon bei den ersten Anzeichen: Frühzeitig eingenommen kann Meditonsin dafür sorgen, dass die unangenehmen Erkältungsbeschwerden gar nicht erst richtig zum Ausbruch kommen.
  • Bei akuten Symptomen wie Halsschmerzen, Husten und Schnupfen: Die Erkältungssymptome werden spürbar gelindert – der grippale Infekt verläuft weniger unangenehm.
  • Zur Verkürzung der Erkrankungsdauer: Mit Meditonsin können Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen, Müdigkeit und erhöhte Temperatur schneller vorbei gehen.

Die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Meditonsin Tropfen wurde jetzt in einer neuen Studie bestätigt:1 Die groß angelegte Studie mit mehr als 1.000 erkälteten Patienten zeigte, dass bei Anwendung von Meditonsin Tropfen typische Erkältungssymptome in ihrer Intensität rasch und zuverlässig reduziert werden konnten. Ca. 90 Prozent der Patienten waren mit der Wirkung von Meditonsin Tropfen sehr zufrieden oder zufrieden und werden die Arznei weiterempfehlen. Auch im Hinblick auf die Verträglichkeit konnten Meditonsin Tropfen überzeugen: Hier waren mehr als 97 Prozent der Patienten sehr zufrieden oder zufrieden. Die aktuelle Studie bestätigt damit einmal mehr die positiven Ergebnisse bereits vorliegender Untersuchungen zu Meditonsin mit mittlerweile insgesamt mehr als 5.000 Patienten.

Erfahren Sie hier mehr über die Studienlage von Meditonsin.

1 Gerke P., Schäkermann M., 2015: Meditonsin bei Erkältung und grippalem Infekt (Anwendungsbeobachtung an 1.115 Patienten). Pharm. Ztg., 160. Jahrgang, 42. Ausg.: S. 44-48

Besonders gute Verträglichkeit –
ideal für die ganze Familie*

Meditonsin ist besonders gut verträglich und schont den Organismus. Auch das belegt die Untersuchung aus dem Jahr 2011: So wurde die Verträglichkeit in 99 Prozent der Fälle als „sehr gut“ oder „gut“ eingestuft – sowohl von Ärzten, als auch von Patienten. Damit eignet sich Meditonsin hervorragend für Erwachsene und Kinder ab 1 Jahr in der Selbstmedikation. Bei Säuglingen ab 7 Monaten kann Meditonsin nach Rücksprache mit dem Arzt eingesetzt werden.

Gut zu wissen: Sie erhalten Meditonsin rezeptfrei in Ihrer Apotheke.

Tipps zur Anwendung von Meditonsin

Praktischer könnte eine Erkältungs-Medizin kaum sein: Die bekannte rote Trinkkappe bei den Meditonsin-Tropfen macht die Einnahme jederzeit und überall möglich – ohne Glas, ohne Löffel. Die Meditonsin Globuli lassen sich genau in die Handfläche dosieren. Ideal auf Reisen, im Büro oder unterwegs. Lassen Sie die Tropfen für einige Zeit im Mund, erst dann schlucken. Auch die Globuli sollten nicht sofort geschluckt oder zerkaut werden, sondern auf oder unter der Zunge langsam zergehen. So können die enthaltenen Wirkstoffe bereits über die Mundschleimhaut aufgenommen werden und sich besonders gut entfalten.

* Nach Rücksprache mit dem Arzt ab 7 Monaten, ab 1 Jahr in der Selbstmedikation
zurück nach oben
Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.